Wasser, Schlamm, having fun! - Hero Moments beim StrongmanRun am Nürburgring

 

Mehr als 10.000 Läuferinnen und Läufer starteten auf 12 Kilometer mit 20 Hindernissen bzw. 24 Kilometer mit 40 Hindernissen. Dazu eine super Startshow mit Feuerwerk, das war der 10-jährige Jubiläum des Fischerman's Friend StrongmanRun am 20. Mai 2017 auf dem Nürburgring. 

 

Wir freuten uns schon seit Monaten darauf und sahen uns regelmäßig die Wettervorhersagen für den Samstag an. Die Vorhersagen waren allerdings sehr durchwachsen. Von 15 Grad und Sonnenschein bis windigen und regnerischen 9 Grad war alles dabei.  Es sollte Jasmins StrongmanRun Debut auf die Rookie Distanz werden und Flohs sechste Teilnahme auf die volle Distanz.

 

 

Um so erleichterter waren wir als am Samstag morgen die Sonne aus dem Nebel lugte und sich aller schönstes Wetter im Hunsrück ausbreitete. 

Aufgrund der Warnungen vor einem Verkehrschaos am Nürburgring machten wir uns dann frühzeitig auf den Weg. Glücklicherweise kamen wir sehr gut durch und hatten mehr als genug Zeit, um uns mit unseren Laufbuddies zu treffen.

In der Eifel war es allerdings etwas kühler und windiger als im Hunsrück. Zähne zusammenbeißen und durch. ;-) 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kalt, nass & matschig - Osterlauf in Wanna

 

Tja, so weit ist es also nun schon gekommen...

Da hat man eigentlich seinen Kurzurlaub über Ostern inklusive Familienbesuch geplant und stellt dann fest, dass es ganz in der Nähe ein Osterlauf stattfindet. 

 

Jedenfalls hatten wir gleich mal die komplette Familie beim Kinderlauf bzw. 8 Kilometerlauf angemeldet.

Insbesondere für Miinee sollte der Crosslauf als Vorbereitung für den 12 Kilometer StrongmanRun Rookie dienen.

 

 

Bei der Anmeldung war uns allerdings noch nicht klar, dass auf Grund der Wetterverhältnisse über Ostern, die Laufbedingungen dem StrongmanRun doch sehr ähnlich sein würden. 

                  

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Alltagslaufstrecke

 

Heutzutage liest man so viel von den außergewöhnlichen und besonderen sportlichen Herausforderungen. Große Laufveranstaltungen wie Marathon, Ultramarathon oder sogar Alpenüber- oder Wüstendurchquerungen.

 

Seltener wird jedoch über die alltäglichen Läufe berichtet. Dabei verbringen wir so viel Zeit auf unseren Alltagslaufstrecke und bereiten uns dort auf die großen Abenteuer vor. Dort bekommen wir nach einem langen Tag im Büro den Kopf frei. Warum wird die Alltagslaufstrecke also nicht mehr gewürdigt? 

 

Nun hat mein Namensvetter Florian von Flopp // Running zur Blogparade aufgerufen, damit wieder mehr über die Alltagslaufstrecken berichtet wird. Wir finden das eine tolle Idee und heute will ich (Floh) Dir meine Alltagslaufstrecke um Rheinböllen im Hunsrück mit Bildern und GPS-Daten ausführlich vorstellen. 

 

Für weitere Infos zur Blogparade klick einfach auf den folgenden Link:

 

mehr lesen 4 Kommentare

Adventstrail - Lauf der Generation

 

Da ich meine Mutter nun auch mit unserem Lauffieber angesteckt hatte und wir hin und wieder gemeinsam trainierten, beschlossen wir zusammen bei einem kleinen Lauf zu starten. 

 

Es sollte der Argenthaler Quarzit Adventstrail, nur ein paar Kilometer von unserem Wohnort entfernt, werden.  

Da wir uns für die kleinste Distanz von 2,9 Kilometern entschieden hatten, konnte auch unsere Tochter Emy mit an den Start gehen. Floh hatte sich derweil Größeres vorgenommen und wollte auf die 17 Kilometer starten. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schlammpackung Deluxe - Nur das Beste für die Ladies

Nachdem ich nun meinen ersten Lauf in Wiesbaden erfolgreich hinter mir gebracht hatte, stand direkt zwei Wochen später schon die nächste Herausforderung ins Haus.

 

Der Muddy Angel Run in Köln, ein Lauf nur für Frauen, um gemeinsam ein Zeichen gegen Brustkrebs zu setzen.

 

 

Da ich bereits am Abend vorher meine Tasche gepackt hatte, konnte ich mich am morgen ganz in Ruhe fertig machen... tja was man so Ruhe nennt... ich hatte eigentlich keine Ruhe denn auch dieses mal war ich unfassbar aufgeregt und habe alle Leute um mich herum inklusive Jenny (meiner Mitstreiterin) verrückt gemacht. 

mehr lesen 2 Kommentare