Läuft bei mir - Mein Jahresrückblick

Genau heute vor einem Jahr war der Startschuss zur ersten Get Ready To Run Challenge und damit auch der Beginn eines ganz neuen und aufregenden Lebens für mich.
Bei der Get Ready to Run Challenge geht es darum in 30 Tagen zum Läufer bzw. zur Läuferin zu werden und die erste halbe Stunde am Stück zu laufen. 
Alle weiteren Infos zur Challenge findet Ihr hier: laufenfueranfaenger.de/laufchallenge/

 

Ich ging damals nicht wirklich mit  Überzeugung an die Sache heran. Vielmehr dachte ich, dass es ein weiteres Kapitel des Scheiterns werden würde. 

 

So war es schließlich schon oft, wenn es um Sport, Diäten und Co. ging. Da ich mich aber nun mal schon angemeldet hatte, wollte ich es aber zumindest versuchen, um Floh nicht zu enttäuschen. 

 

Schnell merkte ich allerdings, dass ich das gar nicht für Floh machte, sondern ganz einfach um mir selbst zu beweisen, dass ich es kann und will! Die Motivation innerhalb der Gruppe war gigantisch und ich machte Tag für Tag meine Aufgaben - mit Spaß und voller Elan .

 

Ein paar Impressionen der Challenge 2016

 

Endlich hatte mich der Ehrgeiz gepackt und ich beschloss, dass Aufhören nun auch doof wäre.

Also meldete ich mich zum Deutsche Post Ladies Run in Wiesbaden und zum MuddyAngel Run in Köln an, die auch zu meinen absoluten Laufhighlights 2016 gehören. Von da an gab es kein zurück mehr. 

Es folgten noch der 1. Indoor Obstacle Run auf der Photokina in Köln und der Adventstrail in Argenthal.

 

MEIN LEBEN FÜHLT SICH SO LEBHAFT AN!

Es war aber nicht nur die Challenge und die Läufe, die das letzte Jahr für mich so besonders machten.

So waren da noch viele Kleinigkeiten wie z.B. die gemeinsamen Läufe im Urlaub in Dänemark, das Boxtraining vor dem Fernseher 😉, das Ausprobieren neuer Sportarten, natürlich auch das stetige Besiegen des inneren Schweinehundes, aber auch das sportliche Zusammenwachsen von mir und Floh. Das war dann auch der Anstoss gemeinsam diesen Blog aufzubauen. 

Nicht zu vergessen wäre auch das CrossFit Training was wir seit Februar gemeinsam machen, bei dem ich zu Beginn übrigens auch nur das Scheitern im Kopf hatte.

 

Alles in allem war das letzte Jahr für mich sehr erfolgreich und mein Leben hat sich um 180 Grad gedreht. 

Ich habe die Liebe zum Laufen und Laufschuhen entdeckt und kann derzeit von beidem nicht genug bekommen. 

 

Auch in meinem nächsten sportlichen Jahr stehen bereits einige tolle Veranstaltungen und Herausforderungen auf dem Plan über die ich demnächst hier berichten werde.

 

Außerdem danke ich meiner Alltagslaufstrecke und meinem Alltagslaufpartner für das Ertragen meiner Flüche, meines Gestampfe, wenn es mal nicht so lief, aber auch der einen oder anderen Träne, die floß, egal ob aus Wut oder einfach aus Glück und Überwältigung über die eigene Grenzen hinausgewachsen zu sein.

 

 

Falls Dir unser Artikel und unser Blog gefallen hat, schreib uns doch einfach einen Kommentar, gib uns ein Like oder folge uns auf Facebook, Twitter und/oder Instagram. Dort erfährst Du auch als erstes, was es Neues gibt oder was uns zur Zeit "bewegt". 

 

Autor: Miinee


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alessia (Mittwoch, 05 April 2017 08:42)

    Das sind tolle Impressionen, wir haben es auch mit Boxen versucht und sind begeistert von der dazu gewonnen Fitness.

  • #2

    Miinee (Mittwoch, 05 April 2017 09:25)

    Hey Alessia, vielen Dank. Freut uns, dass Dir mein Jahresrückblick gefällt.